Egal ob Oldtimer oder Youngtimer: Wer einen solchen „Schatz“ sein eigen nennt oder erwerben bzw. verkaufen möchte, benötigt rechtliche Unterstützung. Oldtimer und Youngtimer sind etwas Besonderes. Dies merkt man in der Regel nicht nur beim Kaufpreis, sondern auch beim Unterhalt, nötigen Restaurationsarbeiten und vielem mehr.

Das Recht der Oldtimer und Youngtimer ist kein eigenständiges Rechtsgebiet, sondern es umfasst verschiedene Rechtsbereiche, natürlich auch mit „oldtimerspezifischen“ Besonderheiten. Das Oldtimerrecht / Youngtimerrecht umfasst beispielsweise folgende Themenbereiche:

  • Kaufrecht und Gewährleistungsrecht mit besonderem Schwerpunkt auf Oldtimer und Youngtimer
  • Durchsetzung bzw. Abwehr von Ansprüchen aus Werkverträgen in Zusammenhang mit Oldtimern und Youngtimern, zum Beispiel Werkstattleistungen, Werkstattrechungen et cetera
  • Zusammenarbeit mit spezialisierten Sachverständigen, zum Beispiel für die Erstellung von Schadensgutachten bei einem Verkehrsunfall, Oldtimerbewertungen, Kurzbewertungen speziell für die Versicherungseinstufung, Untersuchung zur Erlangung des H-Kennzeichens für Oldtimer (§ 21c alt bzw. § 23 neu StVZO)
  • Recht der Zulassung und Versicherung, zum Beispiel H-Kennzeichen, Wechselkennzeichen, Saisonzulassung et cetera.

Als Oldtimerfreund und Eigentümer eines Oldtimers bietet Ihnen Rechtsanwalt Jörg Schünemann ein fachkundiges rechtliches Spezialwissen. Sie können von ihm erwarten, dass er auch mit den Fahrzeugen und dem Verkehrsrecht vertraut ist.

Die Kanzlei Schork & Wache arbeitet auf Augenhöhe mit dem Sachbearbeiter der Versicherung und nutzt Kontakte mit Sachverständigen und Reparaturbetrieben. Die Rechtsanwälte erhalten Einsicht in Akten von Gerichten, der Staatsanwaltschaft und der Polizei.

Die Anwaltskosten können über eine vorhandene Rechtschutzversicherung oder – soweit die Haftung eines Unfallgegners besteht – von dessen Haftpflichtversicherung übernommen werden.

 

Ihr Ansprechpartner:

Jörg Schünemann – Fachanwalt für Arbeitsrecht